Reisen

Schottischer Genuss mit Schuss

Dienstag, 28. Juli bis Freitag, 7. August 2020

Das bieten wir Ihnen:

» Fährüberfahrten:
» Amsterdam/IJmuiden – Newcastle
» 1 x Halbpension an Bord
» Unterbringung in 2-Bettkabine innen
» Armadale (Isle of Skye) – Mallaig
» Kennacraig – Port Askaig (Islay)
» Port Ellen (Islay) – Kennacraig
» Newcastle – Amsterdam/IJmuiden
» 1 x Halbpension an Bord
» Unterbringung in 2-Bettkabine innen
» 8 x Übernachtung mit Halbpension
» schottisches Frühstück/Frühstücksbuffet
» 3-Gang-Abendessen oder Buffet
» Eintritt und Besichtigung Pickering’s Gin Distillery inkl. Probe
» Eintritt und Besichtigung Weingut Cairn O’Mhor inkl. Probe
» Eintritt Pitmedden House and Garden
» Eintritt und Besichtigung Speyside Küferei
» Eintritt und Besichtigung Glen Grant Distillery inkl. Probe
» Eintritt und Besichtigung Ben Nevis Distillery inkl. Probe
» Eintritt und Besichtigung Glengoyne Distillery inkl. Probe
» Eintritt und Besichtigung Auchentoshan Distillery inkl. Probe

Termin                               Preis             EZZ

28.07. – 07.08.2020                 CHF 2450.–      CHF 460.–
Aufpreis Einzelkabine          CHF 186.–

1. Tag: Anreise Amsterdam/IJmuiden – Nachtfähre

Heute erreichen Sie den Hafen von Amsterdam/IJmuiden. Am Pier liegt bereits
die Fähre der DFDS, die Sie über Nacht nach Nordengland bringt. Bestaunen Sie
vom Deck aus das Ablegemanöver der eingespielten Crew oder stoßen Sie mit
Ihren Reisegefährten auf das bevorstehende Abenteuer in Schottland an. Nach
Ihrem Abendessen genießen Sie "Kreuzfahrtfeeling" bei angenehmer Bordunterhaltung
mit Live-Musik und kleinem Casino.

2. Tag: Newcastle – Edinburgh

Nach Ihrem Frühstück macht das Schiff in Newcastle fest. Von dort aus geht
es durch das englisch-schottische Grenzland. Am Mittag Ankunft in Edinburgh.
Nach einer Orientierungsfahrt empfängt Sie die Pickering's Gin Distillery.
Die beiden Gründer sind echte "Typen" mit beachtlichem Unternehmergeist.
Viel mehr als ein Originalrezept von 1947 war kaum vorhanden, als die zwei
sich entschlossen, nach 150-jähriger Pause Gin in Edinburgh wieder populär zu
machen. Die Nacht verbringen Sie im zentralen Motel One Edinburgh-Princes
Street. Abendessen in Fußweite.

3. Tag: Edinburgh – Aberdeen

Am Morgen verlassen Sie die royale schottische Hauptstadt. Nachdem Sie am
Vortag bereits Gin verkosten konnten, werden Sie bei Ihrer heutigen Fahrt in
Richtung Aberdeen eine weitere Besonderheit sehen und schmecken: schottischen
Wein. Doch, den gibtes tatscählich! Und das Weingut Cairn O'Mhor -
auch zu lesen als "Care no more" - ist der beste Beweis für hervorragende fruchtige
Erzeugnisse aus Holunder (Elderflower und Elderberry). Das Ambiente des
Anwesens ist ungezwungen, fast hippie und damit einzigartig. Abendessen
und Übernachtung im Park Inn by Radisson.

4. Tag: Aberdeen –Grantown-on-Spey

Nicht weit von Aberdeen entfernt, befindet sich Pitmedden House. Bekannter
als das Herrenhaus selbst, sind dessen prachtvollen Gärten im französischen
Barock. Nicht nur für Hobbygärtner sind die Anlagen mit Buchsbaumeinfassungen
und farbenfrohen Mustern ein Hingucker und Quelle der Inspiration.
Die Route führt Sie im Anschluss ins berühmte Speyside, in dem sich zahlreiche
Top-Whiskybrennereien tummeln. Nach einem Besuch in der Küferei - hier
entstehen die traditionellen Eichenfässer, in denen das schottische "Lebenswasser"
seinen besonderen Geschmack entwickelt – stoppen Sie bei Glen
Grant. Sláinte! Die kommende Nacht verbringen Sie im Grant Arms Hotel in
Grantown-on-Spey.

5. Tag: Grantown-on-Spey –Raum Fort Augustus/Kyle of Lochalsh

Nach "scrambled eggs, bacon and baked tomatoes" lassen Sie die Region des
Malt Whisky Trails hinter sich. Die Strecke gen Westen ist legendär. Nicht nur,
was die Panoramen angeht... Hinter Inverness, der Hauptstadt der Highlands,
sollten Sie auf jeden Fall Ihre Kamera bereit halten. Denn wer weiß; vielleicht
geht am Loch Ness ausgerechnet Ihnen das wohl berühmteste Seeungeheuer
der Welt vor die Linse? Die meisten "Sichtungen" soll es an der Ruine von Urquhart
Castle gegeben haben. Für den Beweis der Existenz sind sogar Belohnungen
ausgesetzt. Abendessen und Übernachtung im Raum Fort Augustus/
Kyle of Lochalsh.

6. Tag: Raum Fort Augustus/Kyle of Lochalsh –Fort William

Früh brechen Sie auf zur Isle of Skye. Die größte Insel der Inneren Hebriden ist
durch die Skye Bridge mit dem Festland verbunden. Es sind die landschaftlichen
Gegensätze, die die Szenerie beherrschen: sanfte Hügel und schroffe Felsen,
hellgrüne Wiesen und tiefdunkle Berge. Für die Mittagspause eignet sich
das Städtchen Portree. Um 17.00 Uhr nehmen Sie die Fähre der Caledonian
MacBrayne von Armadale nach Mallaig. Fahrt nach Fort Wiliam vorbei am imposanten
Glennfinnan-Viadukt, bekannt aus "Harry Potter". Zum Abendessen
werden Sie im The Moorings Hotel direkt am Kaledonischen Kanal erwartet.

7. Tag: Fort William –Glencoe –Kennacraig –Islay

Nach Ihrem Check-out besichtigen Sie die Ben Nevis Destillery - ein perfekter
Einstieg in den weiteren Verlauf Ihrer Reise. Die meisten Touren nach Schottland
steuern die klassischen Ziele an; Ihr Trip geht tief in die Seele des schottischen
Whiskys nach Islay.Keine 620 Quadratkilometer ist die Insel groß und
ist dennoch Standort von acht produzierenden Destillerien, wie z.B. Laphroaig.
Genießen Sie tolle Tropfen! Die Anreise nach Islay erfolgt erneut mit der
"CalMac"; diesmal von Kennacraig nach Port Askaig (Abfahrt um vorauss. 15.30
Uhr, Boarding bis 15.00 Uhr). Abendessen und Übernachtung im stilvollen The
Machrie Hotel & Golf Links.

8. Tag: Islay –Kennacraig – Dalmally

Bis zum Mittag haben Sie ausreichend Zeit, um sich auf Islay umzuschauen und
es sich als Whiskyfreund so richtig gut gehen zu lassen. Erst beim zweiten Blick
auf die Landkarte erkennt man übrigens den Umriss einer Hexe (vergleichbar
mit dem italienischenStiefel). Der ein oder andere Einheimische wird Ihnen bestimmt
ein Geschichtchen dazu erzählen können. Um 12.45 Uhr legt die Fähre
in Port Ellen nach Kennacraig ab (Boarding bis 12.15 Uhr). Die heutige Übernachtung
erfolgt im Muthu Dalmally Hotel.

9. Tag: Dalmally –Clydebank (Raum Glasgow)

Vormittags durchfahren Sie den Loch Lomond & The Trossachs National Park.
Anziehungspunkt ist der riesige Loch Lomond. Die idyllischen Ufer des Sees
inspirierten viele Künstler. Freuen Sie sich, denn Sie kommen auch hier in den
Genuss einer Probe - und dies sogar gleich doppelt. Glengoyne und Auchentoshan
bilden einen würdigen Abschluss Ihre Expedition. Für die letzte Übernachtung
auf schottischem Boden beziehen Sie Ihr Zimmer im Golden Jubilee
Conference Hotel in Clydebank (Raum Glasgow).

10. Tag: Clydebank (Raum Glasgow) – Newcastle – Nachtfähre

Es heißt Abschied nehmen. Durch die malerischen Southern Uplands fahren Sie
zurück ins englische Newcastle, wo Sie am späten Nachmittag die Fähre nach
Amsterdam/IJmuiden nehmen. Abendesssen und Übernachtung an Bord.

11. Tag: Amsterdam/IJmuiden – Heimreise

Frühstück und Ankunft in Amsterdam/IJmuiden. Dort treten Sie die letzte Etappe
in Richtung Schweiz an. Goodbye und auf ein Wiedersehen im Land der
Kilts, des Dudelsacks und natürlich des Whiskys!